Was ist der richtige Zeitpunkt Yoga zu üben?

Home » Review » Health » Was ist der richtige Zeitpunkt Yoga zu üben?

Was ist der richtige Zeitpunkt Yoga zu üben?

Wir reden so viel über Yoga, aber oft nicht diskutieren die beste Zeit, es zu üben. Ich bin nicht sicher, ob Sie wissen, aber es gibt eine ganze Wissenschaft, die darüber spricht, wann und wo Yoga zu praktizieren.

Faszinierend ist es nicht? Und das alles, während haben wir Yoga praktiziert, ohne irgendetwas davon zu wissen.

Außerdem haben Sie sich jemals gefragt, warum Yoga-Programme in der Regel in den Morgen-Slots im Fernsehen vorgestellt werden? Es muss sicher ein Grund dafür sein, und es gibt. Sagen wir es unten finden.

Wenn Yoga zu üben?

Der Tag ist in vier Teile in der yogischen Wissenschaft geteilt. Sie sind die Brahma Muhurta, Sonnenaufgang, Mittag und Sonnenuntergang.

Wenn Sie Yoga als Mittel üben möchten Ihr geistiges Wesen zu erheben, ist Brahma Muhurta die perfekte Zeit zu üben. Aber, wenn Sie nur die körperlichen an Wohlbefinden, Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang Zeit auf der Suche sind, tun wird.

Mittag wird nicht empfohlen, da es die Mahlzeiten und Ihr Körper braucht, ist eine Lücke von mindestens 4 bis 6 Stunden nach dem Verzehr von Yoga zu praktizieren, so dass die Lebensmittel, die von dann verdaut werden und aufwendet Energie. Auch schwitzen Sie viel in dem Mittag wegen der Hitze, und diese dehydriert den Körper.

Also, im Idealfall würde Brahma Muhurta die beste Zeit Yoga zu üben, aber es ist besser, eine Zeit zu wählen, die für Sie bequem ist und nicht starr ist. Was ist wichtiger ist, das Beste aus jeder Yoga-Sitzung zu beschaffen und verschiedene Techniken auszuprobieren, verbessern Sie Ihre Erfahrungen.

Asanas kann entweder morgens oder abends auf nüchternen Magen geübt werden, aber stellen Sie sicher, dass Sie nicht anspruchsvoll Asanas üben Sie, dass Sie verdrahten kurz vor dem Zubettgehen. Doch am Morgen, können Sie üben sie alle Ihren Körper unstiffen und Energie.

Pranayama auch, wie Asanas, kann morgens oder abends die Praxis umgesetzt werden, aber stellen Sie sicher, dass es nicht innerhalb von zwei bis vier Stunden nach einer Mahlzeit ist. Es ist eine ideale Methode Spannung und Müdigkeit in Schach zu halten.

Während können Sie Meditation zu jeder Zeit des Tages üben, solange Sie nicht schläfrig sind, berauscht, oder hyper. Ein wach und entspannter Zustand des Geistes ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, um zu meditieren. Außerdem warten zwei Stunden nach einer Mahlzeit zu meditieren Gefühl dumpf und schläfrig zu vermeiden.

Yoga Nidra kann zu jeder Zeit des Tages durchgeführt werden, auch unmittelbar nach den Mahlzeiten, solange Sie nicht einschlafen fallen, während Sie es sind.

Jetzt, da wir wissen, wann und wann nicht Yoga zu praktizieren, lassen Sie sich die beste Zeit, es zu üben herauszufinden.

Was ist die beste Zeit Yoga zu üben?

Dawn ist die beste Zeit, um Yoga zu praktizieren. Brahma Muhurta, die 03.40 ist, ist keine praktische Option für viele von uns. Daher nach Meinung von Experten ist Sonnenaufgangszeit ideal und praktisch.

Ähnlich wie Sie Ihren Tag mit Kaffee oder Tee starten, tun Sie es mit Yoga. Die frische Luft am Morgen ist ideal und hilft Ihnen, grünes Licht für die Herausforderungen des Tages vorzubereiten. Und was noch besser ist der Energieschub Sie von der Yoga-Sitzung erhalten, die kein Kaffee oder Tee schlagen.

Während die Posen Sie aktivieren und Sie für den Tag flexibler zu gestalten, regt Yoga-Atmung, löscht, und regt Ihren Geist. Es hält auch Sie frisch und verjüngt. Yoga-Praxis am Morgen werden Sie im Gleichgewicht halten und nicht zulassen, Dinge wie Staus, beschäftigt Arbeitszeiten oder Hausarbeit stören.

Sobald Sie aufwachen, leeren Sie Ihren Darm, aufzuräumen, und sofort zu üben bekommen. Auf diese Weise sind Sie weniger wahrscheinlich, dass die Praxis oder sich zu müde, überspringen, es zu tun.

Am Abend sind diese Symptome eher da, nach einem langen Tag bei der Arbeit, die Sie lieber entspannen und fernsehen statt Yoga zu praktizieren. Also, zu erledigen und mit ihm am Morgen bestäubt.

Mornings sind, wenn Ihre Muskeln und Gelenke sind das steifste. Yoga-Übungen und fügt Flexibilität zu ihnen, so dass Sie auf Ihre Zehen den ganzen Tag sein zu helfen, ohne jede Schwierigkeit.

Praktizieren Yoga am frühen Morgen ist eine hervorragende Möglichkeit, Ihren Geist und Seele zu erfrischen und machen Sie sich bereit auf die Herausforderungen des Tages zu nehmen. Es wird Sie schließlich wecken und machen Sie die Lebendigkeit des Tages umarmen.

Auch die Schweißproduktion ist niedrig in dem Morgen, Austrocknung des Körpers zu halten viel niedriger. Ihre Kleidung auch nicht fettig und schmierig bekommen.

Bei so vielen Vorteilen, um es angebracht, kein Wunder, viele Traditionen betrachten Morgen Zeit als heilig.

Nun wollen wir die Aspekte lernen, die am besten für eine gesunde und ganzheitliche Yoga-Erfahrung arbeiten.

Art und Weise der Yoga-Praxis für beste Ergebnisse

1. Zeit

Wie bereits besprochen, sind morgens am besten. Sonnenaufgang Zeit wird ausdrücklich empfohlen. Ansonsten jederzeit zwischen 05.00 Uhr bis 07.00 Uhr am Morgen tun würde. Dies ist, wenn Sie aktiv fühlen, und die Luft ist frisch. Das Training wird sich angenehm sein.

2. Platz Praxis

Wählen Sie einen Ort, der sauber und ruhig ist. Es könnte in Ihrem Hause oder im Freien, wie in einem Park oder sogar ein Yoga-Platz. Stellen Sie sicher, dass Sie in den Raum bequem sind und auf Ihrer Praxis völlig konzentrieren können.

Vermeiden Sie praktiziert Yoga in direktem Sonnenlicht, kalten Wind, oder an einem Ort mit vielen Insekten.

3. Yoga Zubehör

Zubehör wird Ihre Praxis reibungslos und bequemer machen. Holen Sie sich ein schönes Yoga-Matte. Eine Matte, die Sie üben Posen sowie meditieren bequem ermöglicht.

Ein paar andere Geräte wie Blöcke, Gurte, Kissen und Decken helfen Ihnen, die Posen zu erleichtern in besser. Diese kommen in praktisch für Anfänger, ältere Menschen und Menschen mit körperlichen Problemen.

4. Kleidung

Stellen Sie sicher, Feinsitz und bequeme Kleidung tragen, die nicht Ihre Bewegung nicht einschränkt und helfen Sie drehen und wenden leicht.

Entfernen Sie alle Zubehörteile aus dem Körper wie Brillen, Uhren, Schmuck und schwer und halten Sie sie beiseite.

5. Sequenz-Reihenfolge

Beginnen Sie mit Asanas. Folgen Sie es mit Pranayama und dann meditieren. Die Reihenfolge ist Ihr Körper wissenschaftlich gut vorbereiten zu meditieren. Asanas machen Sie körperlich fit, und Pranayama bereitet Ihren Geist für die Meditation. Das Bewusstsein, mit jedem Schritt erhöht und hilft, meditieren Sie besser.

Verwarnungen

Je nach Alter und Fähigkeit des Arztes, müssen individuelle Yoga-Praxis gestaltet werden. ein Standard-Yoga-Format Es folgt nicht ohne Rücksprache empfohlen.

Nicht Yoga unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder anderen berauschenden Materialien üben.

Menschen mit körperlichen oder geistigen Problemen oder Krankheiten müssen zuerst ihren Arzt konsultieren und die Arbeit mit einem Yoga-Lehrern, um Komplikationen zu vermeiden.

Lassen Sie uns nun einige allgemeine Anfragen über Yoga beantworten.

Experten-Antworten für Fragen der Leser

Wie lange muss ich Yoga praktizieren?

Idealerweise sind etwa eine Stunde und eine halbe Stunde gut. mindestens 20 Minuten in der Praxis Ansonsten verbringen.

Wie oft übe ich Yoga?

Yoga jeden Tag, wenn möglich, oder mindestens drei Mal pro Woche.

Yoga jeden Tag in der Lage, mühelos zu üben ist das Beste, was Sie für sich selbst tun können. Aber wie? Ein paar einfachen Tipps und Techniken helfen, und diejenigen, die oben in handlichen kommen erwähnt. Nehmen Sie Änderungen an Ihrer Praxis entsprechend und das Beste aus ihm heraus. Tue es!